Hubertusmesse

Im Herbst findet in Falkenstein in der Regel ein Gottesdienst anlässlich der Jagdsaison mit Elementen der traditionellen Hubertusmesse statt, in dem die Jäger  ihres Schutzheiligen Sankt Hubertus, Pfalzgraf von Burgund, gedenken.

 

Musikalisch wurde der Gottesdienst in den vergangenen Jahren durch die international bekannte Rallye-Trompes-Moselle-Sarre begleitet. Dabei handelt es sich um eine deutsch-französische Gruppe, die sich 1975 aus Reitern und Jägern aus dem Départment Moselle und Saarland gegründet hat. Sie pflegt die Tradition der Französische Jagdmusik im Stil des 18. Jh..

Die Uniform der Bläser, Tenue genannt, ist historischen Vorbildem entnommen.  Die Trompe de Chasse (auch Trompe de France), ein Naturhom, entsprechen denen aus der Zeit um 1720. Auch das musikalische Repertoire der Hubertusmesse ist zum Teil noch aus dieser Zeit. Die Trompe aIs Naturhom wurde aIs Kirchen- und- Konzertinstrument gebraucht, bevor es 1723 durch den Marquis de Dampierre zum ersten Mal zur Jagd in den Wald mitgenommen wurde. 

 

„Die Martin-Luther-Kirche direkt am Waldrand eignet sich in hervorragender Weise als Ort für diesen besonderen Gottesdienst“, freut sich Pfarrer Daniel Lenski. „Auch der Blick auf die Bewahrung der Schöpfung spielt bei diesem Gottesdienst eine wichtige Rolle.“ 


Pfarrbüro

Gartenstraße 1

61462 Königstein
-Falkenstein

9-12 Uhr Dienstag, Donnerstag, Freitag

 

06174 - 71 53 (Telefon)

06174 - 930 630
 (Fax)

Martin-Luther-Gemeinde.Falkenstein@ekhn.de

Pfarrer

Pfarrer Dr. Daniel Lenski

Gartenstraße 1

61462 Königstein
-Falkenstein

 

0163 - 63 23 153

daniel.lenski@ekhn.de

 

Martin-Luther-Kirche

Debusweg 9

61462 Königstein-Falkenstein

Spendenkonto

Ev. Martin-Luther-Gemeinde Falkenstein

IBAN: DE51 5019 0000 0300 4337 23

BIC: FFVBDEFF

Arno-Burckhardt-Saal

Debusweg 9

61462 Königstein-Falkenstein

Förderverein

Förderverein Martin Luther e.V.

IBAN: DE14 5125 0000 0013 3065 40

BIC: HELADEF1TSK