„Falkensteiner Dialog“: Einführung in die Jahreslosung am 28. Februar um 20 Uhr

„Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe“: Vers aus dem 1. Korintherbrief

Diese Jahreslosung nimmt sich das Jahresprogramm des „Falkensteiner Dialogs“, des Kulturprogramms der Evangelischen Martin-Luther-Gemeinde Falkenstein, in jedem Jahr als roten Faden für eine Reihe von Veranstaltungen an der Schnittstelle zwischen Religion und Kultur.

 

Wie in jedem Jahr beginnt die Veranstaltungsreihe mit einem theologischen Gesprächsabend zur Jahreslosung. Dazu lädt das Team des Falkensteiner Dialogs ein, um über diesen Text ins Gespräch zu kommen am Mittwoch, 28. Februar um 20 Uhr in den Arno-Burckhardt-Saal in Falkenstein, Debusweg 9.

 

Nach einer kurzen Einführung Pfarrer Lothar Breidenstein ist Raum dafür, über die Liebe und auch über ihr Fehlen oder gar ihr Gegenteil miteinander ins Gespräch zu kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Einführung von Pfarrer Lothar Breidenstein in Schönberg

Im vergangenen Jahr hat Pfarrer Lothar Breidenstein auch die Pfarrstelle in der Evangelischen Markus-Gemeinde in Schönberg übernommen.  Am Sonntag Invokavit wird er nun auch in einem festlichen Gottesdienst durch Dekan Dr. Martin Fedler-Raupp eingeführt. 

 

Der Gottesdienst am 18. Februar beginnt um 15 Uhr. Musikalisch gestaltet wird er von „Schönberg Brass“. Im Anschluss lädt die Markus-Gemeinde zu einem Empfang. 

 

Pfarrer Breidenstein und die Markus-Gemeinde würden sich sehr über Gäste aus Falkenstein und den anderen Gemeinden freuen!.

Jahresprogramm Falkensteiner Dialog 2024

"Alles was Ihr tut, geschehe in Liebe", 1. Korintherbrief im Neuen Testament (16,14)

Der „Falkensteiner Dialog“ startet mit einem vielseitigen Programm ins neue Jahr und setzt sich dabei wieder mit dem Thema der ökumenischen Jahreslosung auseinander. Die Jahreslosung 2024 lautet "Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe". Der Text stammt aus dem 1. Korintherbrief im Neuen Testament (16,14). 

 

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe lädt die Martin-Luther-Gemeinde am Mittwoch, den 28. Februar, alle Interessierten ganz herzlich ein zu einem theologischen Gesprächsabend, der von Pfarrer Lothar Breidenstein und Dorothea Unger gestaltet wird. Start ist um 20 Uhr im Arno-Burckhardt-Saal.

 

Zum Programm gehören auch wieder eine Literaturbesprechung mit Dr. Matthias Eigelsheimer am 22. Mai um 20 Uhr,  eine kunsthistorische Führung unter Leitung von Pascal Heß am 16. September, und den Jahresabschluss bildet der traditionelle Festvortrag im November.

"Sieben Wochen ohne Alleingänge"

Fastenimpuls im Nachbarschaftsraum

Abbildung: 7 Wochen Ohne/Getty Images
Abbildung: 7 Wochen Ohne/Getty Images

Die diesjährige Fastenaktion „7 Wochen ohne“ der Evangelischen Kirche steht unter dem Motto:„Komm rüber! Sieben Wochen ohne Alleingänge“

 

Getreu diesem Motto wollen wir uns an den sieben Mittwochabenden der Fastenzeit mit einem Fastenimpuls gemeinsam an die Fastenaktion herantasten, Anregungen aufnehmen und vertiefen und neue Glaubenserfahrungen wagen.

 

Die Fastenimpulse sind offen für alle Interessierte, auch für Mitgestaltende und Besucher aus allen Gemeinden im Umkreis des Nachbarschaftsraums von Glashütten, über Schneidhain, Königstein, Falkenstein, bis nach Kronberg, Schönberg und Oberhöchstadt.

 

Wir starten am Aschermittwoch, den 14. Februar 2024, um 19.30 Uhr im Alten Gemeindehaus „Doppes“ der Gemeinde St. Johann Kronberg, Doppesstraße 2, in Kronberg.

 

Die weiteren Termine sind: 21.02., 28.02., 06.03., 13.03., 20.03., 27.03. 

Passionsandachten im Nachbarschaftsraum

Der Nachbarschaftsraum ist ein Gewinn. Denn miteinander können wir mehr anbieten als alleine.

In diesem Jahr laden die Kirchengemeinden des Nachbarschaftsraumes ganz herzlich zu vier Passionsandachten:

 

Donnerstag, 22. Februar

19.00 Uhr Passionsandacht

Pfarrer Lothar Breidenstein

Ev. Kirche Schneidhain

An den Geierwiesen 9, 61462 Königstein - Schneidhain

 

Donnerstag, 29. Februar

19.00 Uhr Passionsandacht

mit dem ökumenischen Chor Vocalitas

Pfarrer Thomas Ulrich

Ev. Kirche Oberems

Frankfurter Str. 4, 61479 Glashütten-Oberems

 

Donnerstag, 14. März

19.00 Uhr Passionsandacht

Pfarrer Thomas Ulrich

Ev. Kirche Schneidhain

An den Geierwiesen 9, 61462 Königstein - Schneidhain

 

Donnerstag, 21. März

19.00 Uhr Passionsandacht

Pfarrerin Jennifer Bücher

Ev. Kirche Oberems

Frankfurter Str. 4, 61479 Glashütten-Oberems

 

Mittwoch ist Nachbarschaftstag!

1. Mittwoch: Evensong in Kronberg

Ein abendlicher Lobpreis in St. Johann: Die Sängerin Katrin Glenz lädt ein, gemeinsam singend den Tag ausklingen zu lassen. Moderne Songs wie auch bekannte Lieder werden in entspannter und formloser Atmosphäre zu einem Lobpreis kombiniert.

 

Jeweils am ersten Mittwoch im Monat um 17.30 Uhr findet der etwa 30-minütige Evensong in der Johanniskirche in Kronberg statt.

3. Mittwoch: Offener Gesprächskreis in Kronberg

Eine Stunde über Gott und die Welt reden bei einer Tasse Tee – das ist das Konzept des offenen Gesprächskreises, der sich am dritten Mittwoch im Monat in Kronberg trifft. Der Gesprächskreis ist ein offenes Angebot zur Beschäftigung mit einer Bibelstelle oder einem aktuellen Thema.

 

Der Kreis trifft sich an jedem dritten Mittwoch in Monat um 19.30 Uhr im Alten Gemeindehaus neben der Kirche St. Johann (Doppesstraße 2 in Kronberg)

 

Gäste sind jederzeit willkommen. 

4. Mittwoch: Vom Stern zum Stern. Abendspaziergang zum Tagesausklang in Königstein

Immer am vierten Mittwoch im Monat bietet die Ev. Immanuelgemeinde Königstein einen meditativen Abendspaziergang an.

 

Los geht es unter dem Sternfenster der Evangelischen lmmanuelkirche im Burgweg. In 45 Minuten erleben Besucherinnen und Besucher Bewegung und Begegnung zum Tagesausklang mit einem geistlichen Impuls.

Wer teilnehmen möchte, sollte gut zu Fuß sein auch für Wege abseits der Wege und 

dem Wetter angepasste Kleidung tragen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Es geht pünktlich los. Die Sternenrunde findet bei jedem Wetter statt!

Aus der Gemeindeversammlung am 29.01.2023

Der Nachbarschaftsraum nimmt Gestalt an

Der unter dem Titel „ekhn2030“ von unserer Landeskirche angestoßene Reformprozess nimmt mehr und mehr Gestalt an. Darüber berichtete der Kirchenvorstand in der Gemeindeversammlung am 29. Januar. 

 

Im Zentrum steht, dass Gemeinden in sogenannte „Nachbarschaftsräumen“ enger zusammenarbeiten werden. Da die Zahl der Pfarrerinnen und Pfarrer stark zurückgeht, werden sie in einem Nachbarschaftsraum ihre Arbeit als Team organisieren. Doch muss niemand befürchten, dass die Bindung zu vertrauten Seelsorgern verloren geht. Vielmehr sehen wir darin auch die Chancen, unserer Gemeinden weiterzuentwickeln. Wir werden reicher, wenn wir unsere Schätze miteinander teilen; davon sind wir überzeugt.

 

Viele Angeboten, die eine Gemeinde alleine nicht (mehr) machen kann, werden in der Kooperation möglich sein. Einiges wurde schon erprobt wie z. B. der gemeinsame Kinderbibeltag, der im vergangenen Jahr ein großer Erfolg war. So hoffen wir, statt weniger mehr Aktivitäten entwickeln zu können. In diesem Newsletter werden sie dafür schon Beispiele finden wie das Angebot eines Seelsorgekurses oder die Einladung zum Mitmachen bei einer Kinderoper!

 

Mittlerweile zeichnet sich nun ab, welche Gemeinden den Nachbarschaftsraum bilden werden: Es sind Gemeinden aus unserem Dekanat, die im Hochtaunuskreis liegen: Oberhöchstadt, Schönberg, Kronberg, Falkenstein, Königstein und Schneidhain. Außerdem wird noch die Lukasgemeinde Glashütten-Schlossborn-Oberems dazustoßen, die dazu in unser Dekanat wechseln wird. Die große Fläche dieses Raums legt nahe, dass die alttägliche Arbeit der Gemeinden sich eher auf die nähere Nachbarschaft beziehen wird. Wie genau die Zusammenarbeit der Gemeinden (die selbständig bleiben werden) aussehen wird, das wird sich in den kommenden Monaten und Jahren entwickeln.  

 

Der Kirchenvorstand wird dabei dafür Sorge tragen, dass attraktive Angebote und Versorgungsmodelle für Kinder, Konfirmanden, ältere und kranke Gemeindemitglieder, Familien oder Alleinstehende durch das Überwinden der Gemeindegrenzen auch der Falkensteiner Gemeinde zugute kommen und uns bereichern können – zugleich aber unsere seelsorgerische Versorgung in den uns vertrauten Händen verbleibt. Zu gegebener Zeit wird die Gemeinde wieder zusammengerufen, um den Prozess zu begleiten und die Ideen der Mitglieder einzubringen.

Konfis im "Konfi-Wald"

Unser erstes Eichenbäumchen
Unser erstes Eichenbäumchen

Seit 2020 gibt es in Falkenstein oberhalb des Parkplatzes „Schardtwald“ auf dem Weg zum Lipstempel den „Konfi-Wald“. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Immanuelgemeinde Königstein haben damals damit begonnen, die durch Dürre, Borkenkäferplage und Stürme gezeichnete Fläche wieder aufzuforsten. Angeleitet wird dies durch Carolin Pfaff, Kirchenvorsteherin in Königstein und demnächst Revierförsterin in Kronberg. 

 

Seit diesem Jahr schließen sich auch die Konfirmandinnen und Konfirmanden unserer Gemeinde diesem Projekt an. Im Juni haben die Konfis aus beiden Gemeinden weit über 100 Eichenpflänzchen gesetzt. Nun sind alle gespannt, ob sie auch angehen und sie in vielen Jahren dann sagen können: Diese Bäume haben wir damals gepflanzt!

 

„Das war cool“ – so der Kommentar nach getaner Arbeit. 

„Fröhliche Mittwochsrunde“

Zwei Jahre mussten die Senioren unserer Gemeinde auf ihre „Fröhliche Mittwochsrunde“ verzichten. In dieser Zeit hat sich das Team auf andere Weise um die Teilnehmer gekümmert: durch Anrufe, persönlicher Lieferung von selbstgebackenem Kuchen oder auch durch besonders liebevoll gestaltete Päckchen zu Weihnachten.

 

Jeweils am 2. Mittwoch im Monat kommen unsere Senioren um 15 Uhr im Arno-Birckhardt-Saal zusammen. Wer Fragen hat oder abgeholt werden möchte, kann sich im Pfarramt melden.

Konfi-Mitarbeiter*innen gesucht

Wir suchen Mitarbeitende für die Konfi-Arbeit

Die Ev. Martin-Luther-Gemeinde Falkenstein ist eine kleine und sehr aktive Kirchengemeinde im Taunus. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist uns wichtig. Deshalb haben wir eine große Kinder- und Jugendarbeit. Die Konfistunden finden in der Regel dienstags am Nachmittag oder Abend außerhalb der hessischen Schulferien statt. Außerdem werden Konfi-Samstage und Konfi-Fahrten organisiert. Angesprochen sind vor allem Studierende der Theologie und der Religionspädagogik. Wir freuen uns über:

  • Lust an der Arbeit mit Jugendlichen
  • Bereitschaft, den eigenen Glauben ins Gespräch mit anderen zu bringen
  • Idealerweise erste Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit
  • Bereitschaft zur Teamarbeit und auch zur alleinigen Leitung einer Gruppe

Voraussetzung für einen Beginn ist die Vorlage eines aktuellen polizeilichen Führungszeugnisses. Es erfolgt eine Vergütung auf Honorarbasis nach den Richtlinien der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

Missbrauch in der evangelischen Kirche

Die ForuM-Studie hat den Blick auf Missbrauch und sexuelle Gewalt auch in der evangelischen Kirche und der Diakonie gelenkt. 

 

Wer die Ergebnisse im einzelne studieren möchte, findet auf folgender Seite den ausführlichen Abschlussbericht sowie eine Zusammenfassung der Ergebnisse. 

https://www.forum-studie.de

 

Dort findet sich auch eine Analyse der Bedingungen, die Missbrauch ermöglichen und befördern.

 

Nicht erst seit dieser Studie haben die Kirchen umfangreiche Schutzkonzepte entwickelt. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) stellt dazu eine Themenseite zur Verfügung:

https://www.ekhn.de/themen/null-toleranz-bei-gewalt

 

Dort findet sich auch ein anonymes Meldeportal für Betroffene oder Menschen, die mit einem Verdacht ringen. 

Unsere Gottesdienste

Sonntag, 11.15 Uhr

Bei schönem Wetter laden wir anschließend zu einem kleinen Umtrunk.

 

Heiliges Abendmahl

1. Sonntag im Monat

 

Kindergottesdienst

Sonntag, 11.15 Uhr (außer in den Ferien)
Bei schönem Wetter im Freien!

Neue Öffnungszeiten im Pfarramt

Ab dem  1. August 2023 hat unser Pfarramt neue Öffnungszeiten. 

Sie erreichen unser Büro zu folgenden Zeiten:

 

Montag geschlossen

Die, Mi, Do: 13–16 Uhr

Fr.: 9.00–13 Uhr

Ohne Anmeldung zum Gottesdienst

Der Besuch unserer Gottesdienste steht nun wieder allem ohne Nachweis des Impfstatus offen.  

Für besondere Gottesdienste und Veranstaltungen können Sie sich hier anmelden. 

Newsletter

Der Newsletter der Martin-Luther-Gemeinde informiert Sie über kommende Gottesdienste, Angebote und Veranstaltungen unserer Gemeinde. Er erscheint etwa einmal im Monat.  Bei Interesse melden Sie sich bitte unter: newsletter@evangelische-kirche-falkenstein.de

Falkensteiner Dialog

"Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe" (1. Korintherbrief im Neuen Testament (16,14) - der „Falkensteiner Dialog“, das Kulturprogramm der Martin-Luther-Gemeinde Falkenstein, greift auch in 2024 wieder die Jahreslosung der christlichen Kirchen als Motto auf.

Falkensteiner Predigten

Ausgewählte Predigten finden Sie auf unserer Predigtseite.

Förderverein Martin Luther

 

Herbstlicher Nachmittagskaffee am 13. November 2022.

Ev. KiTa "Villa Regenbogen"

Ev. Kindertagesstätte "Villa Regenbogen"

Leitung: Monika Leichsenring

Nüringstraße 6 - 61462 Königstein-Falkenstein

06174 - 55 61

kita.falkenstein@ekhn.de

www.evangelische-kita-falkenstein.de


Pfarrbüro

Gartenstraße 1

61462 Königstein
-Falkenstein

9-12 Uhr Dienstag, Donnerstag, Freitag

 

06174 - 71 53 (Telefon)

06174 - 930 630
 (Fax)

Martin-Luther-Gemeinde.Falkenstein@ekhn.de

Pfarrer

Lothar Breidenstein

Gartenstraße 1

61462 Königstein-Falkenstein

 

06174 - 71 53 

 

Lothar@Breidenstein-online.de

 

Martin-Luther-Kirche

Debusweg 9

61462 Königstein-Falkenstein

Spendenkonto

Ev. Martin-Luther-Gemeinde Falkenstein

IBAN: DE51 5019 0000 0300 4337 23

BIC: FFVBDEFF

Arno-Burckhardt-Saal

Debusweg 9

61462 Königstein-Falkenstein

Förderverein

Förderverein Martin Luther e.V.

IBAN: DE14 5125 0000 0013 3065 40

BIC: HELADEF1TSK