Ewigkeitssonntag

Der letzte Sonntag im Kirchenjahr hat eine doppelte Prägung, die aus seinen beiden Namen hervorgeht: Ewigkeitssonntag und Totensonntag. 

 

Als Ewigkeitssonntag verweist er auf die „letzten Dinge“. Das Gleichnis von den klugen und den törichten Jungfrauen (Matthäus 25, 1–13) mahnt uns, nicht von der Erwartung abzulassen. 

 

Als Totensonntag ruft er uns zur Erinnerung an die Verstorbenen im Lichte der Hoffnung auf die Auferstehung. 

 

Zum Gottesdienst am Totensonntag werden alle eingeladen, die im zurückliegenden Kirchenjahr einen Angehörigen verloren haben. Die Verstorbenen werden im Fürbittengebet genannt und die Trauernden Gottes Trost anbefohlen. Trost und Kraft empfangen wir auch im Abendmahl. 

 

Zumeist erklingt auch besondere Musik im Gottesdienst, die uns auf andere Weise erreicht, als Worte dies vermögen.


Pfarrbüro

Gartenstraße 1

61462 Königstein
-Falkenstein

9-12 Uhr Dienstag, Donnerstag, Freitag

 

06174 - 71 53 (Telefon)

06174 - 930 630
 (Fax)

Martin-Luther-Gemeinde.Falkenstein@ekhn.de

Pfarrer

Pfarrer Dr. Daniel Lenski

Gartenstraße 1

61462 Königstein
-Falkenstein

 

0163 - 63 23 153

daniel.lenski@ekhn.de

 

Martin-Luther-Kirche

Debusweg 9

61462 Königstein-Falkenstein

Spendenkonto

Ev. Martin-Luther-Gemeinde Falkenstein

IBAN: DE51 5019 0000 0300 4337 23

BIC: FFVBDEFF

Arno-Burckhardt-Saal

Debusweg 9

61462 Königstein-Falkenstein

Förderverein

Förderverein Martin Luther e.V.

IBAN: DE14 5125 0000 0013 3065 40

BIC: HELADEF1TSK