Ulrike Scherf wurde 1964 in Wiesbaden geboren. Sie studierte Evangelische Theologie an der Kirchlichen Hochschule Neuendettelsau (Bayern) und an den Universitäten in Bern und Heidelberg. Neben ihrer Tätigkeit als Pfarrerin wurde Ulrike Scherf 1999 auch zur Dekanin des Dekanats Zwingenberg und später zur kommissarischen Dekanin des neu formierten Dekanats Bergstraße gewählt. 2007 wählte sie das Evangelische Dekanat Bergstraße mit Sitz in Heppenheim zur hauptamtlichen Dekanin. Auf ihre Initiative hin wurde die Notfallseelsorge im Kreis Bergstraße und die Allianz für den freien Sonntag in der Region Starkenburg gegründet. 

Unter dem Titel „Falkensteiner Kanzel“ werden bekannte Predigerinnen und Prediger eingeladen, um das Gottesdienstleben der Martin-Luther-Gemeinde zu bereichern. Ulrike Scherf ist nach Predigtpreisträgerin Dr. Emilia Handke und Militärbischof Dr. Sigurd Rink die dritte Gastpredigerin in der Reihe der Falkensteiner Kanzel. Im Anschluss an den Gottesdienst findet eine Nachlese statt, bei der die Möglichkeit besteht, mit der Predigerin ins Gespräch zu kommen.

Übernächster Gastprediger wird am Sonntag, 7. Juni 2020, der frühere Sprecher des „Wortes zum Sonntag“, Professor Stefan Claaß sein.

 
 
 
**PLG_SYSTEM_COOKIEHINT_INFO**

**PLG_DEBUG_TITLE**

**PLG_DEBUG_SESSION**

**PLG_DEBUG_PROFILE_INFORMATION**

**PLG_DEBUG_MEMORY_USAGE**

**PLG_DEBUG_QUERIES**

**PLG_DEBUG_LANGUAGE_FILES_IN_ERROR**

**PLG_DEBUG_LANGUAGE_FILES_LOADED**

**PLG_DEBUG_UNTRANSLATED_STRINGS**